Natürliche Gesichtsreinigung – Oil Cleansing

Warum Öl auch wunderbar zur Gesichtsreinigung geeignet ist.

Sie ist immer mehr im Trend und eine wirklich tolle Sache – die „Oil Cleansing“ Methode. Wir verraten Euch wie es geht und warum diese Methode so toll für unsere Haut ist.

Unsere Haut produziert von sich aus Öl, welches ein wichtiger Bestandteil der natürlichen Schutzschicht der Haut ist. Durch die „Oil Cleansing“ Methode kurz OCM ist es möglich die natürliche Schutzbarriere der Haut zu bewahren und zu schonen.

Die meisten Reinigungsprodukte haben eine entfettende Wirkung. Dadurch reagiert die Haut nach dem Waschen oft mit vermehrter Talgproduktion um sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die OCM Methode nutzt die Tatsache, dass Öl in der Lage ist Öl zu lösen.

Die Haut kann auf diese Weise porentief gereinigt werden und die Talgproduktion kommt wieder ins Gleichgewicht. Auch wenn es vielleicht seltsam klingt, aber sogar unreine Haut kann von dieser Methode profitieren und die Talgproduktion regulieren.

Wie funkioniert's?

Zur Vorbereitung legt man sich am besten einen Waschlappen oder auch ein Mikrofasertuch bereit. Dann nimmt man eine kleine Menge Öl in die Handflächen und reibt das Öl in die Gesichtshaut sanft ein bis das ganze Gesicht mit Öl bedeckt ist. Man befeuchtet den Waschlappen mit warmem Wasser und legt ihn auf das Gesicht um die Poren zu öffnen. Dannach entfernt man das Öl mit dem Tuch vom Gesicht bis kein öliger Film mehr vorhanden ist. Um die Poren zu schließen wird das Gesicht abschliessend kurz mit kaltem Wasser abgespült. Das Eincremen ist danach nicht mehr nötig, da die Haut bereits durch das Öl gepflegt ist.

(Wenn mal etwas weniger Zeit ist,  ist es auch möglich, das Öl auf das Gesicht aufzutragen und dann einfach mit einem feuchten Wattepad abzunehmen).

Diese Methode ist am Anfang vielleicht sehr ungewohnt, aber wenn Ihr das mal ein paar Tage ausprobiert, werdet Ihr merken, dass Eure Haut sich darüber sehr freut.

Welche Öle sind geeignet?

Sehr gut klappt diese Methode mit Aprikosenkernöl, Mandelöl, Jojobaöl oder auch mit einer Reinigungs-Ölmischung. Bitte nur darauf achten, dass keine Duftstoffe enthalten sind, da diese die Haut und Augen wieder reizen können.

Bitte immer auf die Qualität der Öle achten und hochwertige kaltgepresste Bio Öle verwenden weil diese die Haut nicht nur reinigen sondern auch gleichzeitig pflegen.

Wir sind zertifizierte Naturkosmetik nach NCS

Wir freuen uns verkünden zu können, dass wir jetzt offiziell nach NCS als vegane Bio-Naturkosmetik zertifiziert sind! Weil Ihre Schönheit Ihnen und auch uns am Herzen liegt, haben wir den Anspruch an größtmögliche Natürlichkeit. 

Weiterlesen

Erfrischende Sommerpflege: Gurkensamenöl

Wer nach einer frischen, kühlenden Feuchtigkeitspflege für den Sommer sucht, ist mit unserem Gurkensamenöl gut beraten. Durch seinen hohen Gehalt an Mineralstoffen wie Kalium, Silizium, Natrium und Magnesium ist es sowohl bei unreiner, entzündeter als auch bei trockener Haut anzuwenden. 

Weiterlesen

3 Tipps für empfindliche Haut

Menschen mit sensibler Haut haben es nicht gerade einfach. Sie ist sehr schnell gereizt und extrem empfindlich: Rötungen, Spannungsgefühl, Jucken. Der Alltag ist ihr schnell zu stressig und auf Schadstoffe reagiert sie ohnehin allergisch. Außerdem ist sie nachtragend. Man kann es ihr scheinbar nicht recht machen und die richtige Pflege für empfindliche Haut zu finden, entpuppt sich als wahrer Balanceakt.

Weiterlesen

4 Gründe für Naturkosmetik

Unsere Haut ist das größte Organ unseres Körpers und dementsprechend wichtig. Zudem ist die Haut auch unser Spiegel nach Außen und bedarf deswegen einer besonderen Pflege. Bereits im Bereich der Lebensmittel geht der Trend immer stärker auf Superfoods und natürliche Produkte. Wenn wir also bereits gute Lebensmittel zu uns nehmen, sollten wir ebenso darauf achten, was wir auf unsere Haut kommen lassen. Deshalb gibt es hier 4 Gründe für Naturkosmetik.

Weiterlesen